NEWS


"ROCKAFÄGA" - DAS ROCKABILLYZELT AM STADTFEST DIETIKON

Vom 31. August bis zum 2. September 2018 findet wieder einmal ein grosses Stadtfest in Dietikon statt. Selbstredend sind natürlich auch wir mit einer eigenen "Beiz" mit von der Partie und hoffen auf Wetterglück, Besuchermassen und eine friedliche Stimmung. Wir freuen uns, unsere Gäste in die 40er-, 50er- und 60er-Jahre des 20. Jahrhunderts zu entführen und unter dem Motto "ROCKAFÄGA" eine Riesenparty zu feiern.

 

Unser Standort beim Velohaus Dietikon (Nähe Restaurant Tomate und UBS) ist ideal gelegen und bietet uns die Möglichkeit, dass wir mit einem eigenen Live-Musik-Programm aufwarten können.

 

Daneben bieten wir ein reichhaltiges kulinarisches Angebot, welches bei Fans von Rockabilly und Rock n' Roll keine Wünsche offen lässt. Neben typischem US-Food und US-Breakfeast haben wir auch einige Specialdrinks auf der Karte. Der Bierliebhaber wird ebenfalls nicht zu kurz kommen.

 

Fazit: Reserviert Euch das Stadtfest-Wochenende in Eurer Agenda und besucht uns regelmässig auf Facebook oder der Homepage um über die neusten Facts (z.B. Line-Up der Bands, genaue Öffnungszeiten, etc.) informiert zu sein.


"BOCK UF ROCK" BIS ZUM LETZTEN TON - GEIL WARS!!!

Unmittelbar nach Abschluss der "Bock uf Rock"-Tour 2018 war unser Webmaster emotional nicht in der Lage, den Bericht zum Abschlusswochenende zu verfassen. Zu nahe ging ihm die Tatsache, dass nun für lange Zeit fertig ist mit Fasnacht. Keine Auftritte mehr. Schluss mit rauschenden Partys bis in die frühen Morgenstunden. Wieder Hosen, anstelle des bequemen Kilts. Wieder selber fahren, statt gemütlich in den Car "höcklen". Wieder mehr Wasser und weniger Bier. Einfach traurig, das Ganze...

 

Nein. Quatsch! Es gibt neben der Guggenmusik auch noch viele anderen wichtige Dinge. Zum Beispiel Ferien. Und genau dies ist der Grund, warum sich der letzte Beitrag der Fasnacht 2018 mehr als eine ganze Woche verzögert hat. Das WLAN in der Ferienwohnung war nicht ganz auf dem neuesten Stand. Man bittet um Entschuldigung.

 

Fazit des beiden letzten Fasnachtstage: Es war nochmals sehr intensiv. Am Freitag durften wir anlässlich der "Mallorca-Party" im Floor-Club in Kloten auftreten. Ein sehr spezieller Anlass, welcher wohl auch dem völlig überforderten Küchenangestellten des "Floor's" in Erinnerung bleiben wird. Der Veranstalter wird auch mitbekommen haben, dass es wohl mehr als eine Person in der Küche braucht um gefühlte 300 Guggenmusikanten-Mägen satt zu kriegen. Aus Sicht der meisten Zuhörer gelang der Auftritt nicht schlecht. Allerdings schien unser Spielführer da etwas anderer Meinung. Bei der Manöverkritik während der Carfahrt nach Spreitenbach, legte er uns für den abschliessenden Auftritt bei den "Bräusi-Vögel" eine musikalische Steigerung (und eins, zwei Mineralwasser) ans Herz. Selbstverständlich befolgten wir den Wunsch des Chefs und legten am "Gugge-Ball" einen durchaus als gelungen zu bezeichnenden "Gig" hin. Traditionell wurde in der Folge die Kafistube in Beschlag genommen und die Heimkehr verzögerte sich aufgrund unzähliger zu konsumierenden Getränke immer weiter nach hinten.

 

Leider verliess uns am Samstag erstmals auch das Wetterglück und der Urdorfer Fasnachtsumzug musste bei Dauerregen absolviert werden. Dies Tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Für einmal verzichteten wir aufgrund der von Petrus geöffneten Himmelsschleusen aber auf den sonst üblichen Fototermin. In der Folge kam kurz Stress auf, als wir viel früher als eigentlich erwartet zum Kurzkonzert in der Zentrumshalle antreten mussten. Mit leichter Verzögerung lösten wir aber auch diese Aufgabe mit Bravour. Mit einem etwas ausgiebigeren Konzert vor dem Migros, verabschiedeten wir uns vom Urdorfer Publikum und den  Jung-Fägern, welche zahlreich am Samstagsprogramm mitgemacht hatten.

Wie schon im letzten Jahr führte uns unsere letzte Station nach Luthern im Kanton Luzern. Die gemütliche Kafistube wurde sofort in Beschlag genommen um sich "am Schärme" auf den abschliessenden Auftritt einzustimmen. Wie die Videos in der Media-Datenbank beweisen (Danke Minoltafotograph), gelang auch das Schlussbouquet wie gewünscht. Zufrieden traten wir danach die Heimreise nach Dietikon an. Mit dem abschliessenden Spät-Fondue am Kanal, beendeten wir eine wunderbare Fasnachtszeit.

 

Wir durften für unsere musikalische Leistung, unser Outfit und unsere Schminke während der ganzen Fasnacht zahlreiche Komplimente entgegennehmen. Somit gilt der Dank unserem Spielführer, welcher seine Premieren-Saison erfolgreich hinter sich gebracht hat. Natürlich schliesst der Dank auch das Gwändli-Team, das Schmink-Team, den Tourenchef, den Kanalchef, den Plakettenchef und alle Anderen mit ein, welche in irgendeiner Form zum guten Gelingen der Kampagne 2018 beigetragen haben. Ein grosses Merci auch allen unseren Fans und Freunden, welche uns immer tatkräftig unterstützt haben.

 

Selbstverständlich können auch vom Abschlussweekend die Bilder in unserer Foto-Galerie bewundert werden.

 

Wir verabschieden uns in die wohlverdiente Sommerpause und halten Euch an dieser Stelle mit Infos zu Neumitgliederabend, Stadtfest, etc. auf dem Laufenden.

 


DEMNÄCHST

31. August - 2. September 2018

Stadtfest Dietikon